Das highQ EAV-Modul

So realisieren Verkehrsverbünde eine exakte, komplexe & transparente Einnahmenaufteilung.

Jetzt beraten lassen

 

Regelkonforme Aufteilungen zuverlässig abbilden

Das highQ EAV-Modul (Einnahmen-Aufteilungsverfahren) sorgt für eine regelkonforme Aufteilung der Einnahmen zwischen Verkehrsunternehmen, Verbund und Zusammenschlüssen mehrerer Organisationen.

  • Leistungsbezogene, nachfrageorientierte Einnahmenaufteilung unter Berücksichtigung von Umstiegen, Fahrscheinarten, Entfernungen (km, Zonen), Parallelverkehren, unterschiedlichen Tarifsystemen (Verbund-Haustarif) möglich.
  • Verteilung detailliert steuerbar, auch als Mischung mehrerer Aufteilungsmodelle, z.B. schlüsselbasierte und leistungsbasierte Aufteilung.
  • Die Aufteilung dynamisch weiterentwickeln: Ermittlung dynamischer Schlüsselwerte auf Basis aktueller Verkaufs- bzw. Aufteilungszahlen möglich.
  • Einsatz von Kompensationsfaktoren zur korrekten Abbildung von Zubringerleistungen, Stadtverkehrsmodellen oder Übergangszeiträumen.
  • Alle relevanten Daten enthalten: Inkl. Tarif-, Verkaufs- und Aufteilungsdatenbank.

Sie möchten Ihre Einnahmenaufteilung
auf den neuesten Stand bringen?

Jetzt unverbindlich beraten lassen

In vier einfachen Schritten zu einer exakten, transparenten Einnahmenverteilung

 

Schritt 1: Daten aus verschiedenen Quellen importieren

Das highQ EAV-Modul verfügt über diverse Schnittstellen, um Daten für die Aufteilung einzuspeisen: Neben der Standard-Schnittstelle (CSV-SST) kann das System auch Daten über die herstellunabhängige Standardschnittstelle (HUSST) einlesen. Darüber hinaus können auch proprietäre Schnittstellen angebunden werden.

Schritt 2: Daten vereinheitlichen & validieren

Jetzt werden die Daten aus unterschiedlichen Quellen vereinheitlich und validiert. Dies geschieht automatisch und unter Berücksichtigung aller in den Daten enthaltenen Informationen. Monatsübergreifende Verkäufe werden durch das System zugeordnet, Nachmeldungen berücksichtigt und Korrekturmeldungen auf Wunsch z.B. auch zum Jahresende als „13. Monat“ abgerechnet.

Schritt 3: Daten verarbeiten und Aufteilung errechnen

Nun beginnt die rechnerische Einnahmenverteilung auf Basis der hinterlegten Regeln. Dabei ist von der Verteilung auf Basis der einzelnen Beförderung bis hin zu komplexen Haustarifen oder Mischverfahren alles abbildbar. 

Schritt 4: Detaillierte Aufteilungsdatensätze ausgeben lassen

Das highQ EAV-Modul gibt nach durchgeführtem Einnahmenaufteilungsverfahren detaillierte Aufteilungsdatensätze aus. Damit können Sie erfolgte, vertragsgemäße Verteilung der Einnahmen jederzeit nachvollziehbar belegen.

Das highQ EAV-Modul im Einsatz bei OstalbMobil

"Wir haben einen fein gegliederten Zonentarif. Dieser sorgt für mehr Gerechtigkeit bei der Preisermittlung und der Einnahmenaufteilung, dafür müssen deutlich mehr Tarife gepflegt werden. Diese konnten jedoch eins zu eins im highQ-System abgebildet werden. Unsere Einnahmeaufteilung ist jetzt deutlich aktueller und präziser und somit für alle Beteiligten gut nachvollziehbar."
 

– Paul-Gerhard Maier, Geschäftsführer OstalbMobil GmbH

Auch komplexe Einnahmenaufteilungslogiken zuverlässig abbilden

  • Verteilung auf Basis der einzelnen Beförderung  Die Einnahmen werden anhand der konkreten Verbindung des Individuums verteilt. Umstiege zwischen Verkehrsmitteln werden anteilig zur zurückgelegten Wegstrecke verteilt.
  • Haustarife & Sonderregeln abbilden  Ist für bestimmte Strecken oder Gebiete ein spezifischen Anbieter oder Tarif vorgesehen, lässt sich dies automatisch bei der Verteilung berücksichtigen. Auch jegliche Form von Sonderregeln können hinterlegt und so z.B. bestimmte Fahrscheinarten von der Aufteilung ausgeschlossen werden.
  • Parallelverkehre berücksichtigen  Parallelverkehre werden in den Stammdaten hinterlegt. Über Anteilswerte erfolgt dann die Verteilung auf die einzelnen Anbieter bzw. Verkehrsmittel.
  • Verteilung bei multimodaler Beförderung  Umstiege können anhand der vorliegenden Realwerte oder anhand von Anteilsdaten berücksichtigt werden.
  • Schlüsselbasierte Verteilung – Anstatt der Verteilung aufgrund der individuellen Wegstrecke des Einzelnen, lassen sich auch schlüsselbasierte Aufteilungsverfahren anwenden. Diese Schlüssel können manuell erfasst und mit Voraussetzungen versehen werden. Alternativ kann das Modul jedoch auch Aufteilungsschlüssel z.B. auf Basis aktueller Verkaufs- oder Aufteilungsdaten berechnen.

Beim Anlegen Ihres spezifischen Einnahmenaufteilungsverfahrens in der Software werden Sie selbstverständlich von unseren EAV-Experten unterstützt.

Die Chancen einer dynamischen Einnahmenverteilung

„In vielen Verbünden gibt es bisher nur eine grobe, historisch gewachsene Aufteilung auf Basis von Alteinnahmen. Dieses statische Modell genügt jedoch immer weniger den heutigen praktischen und rechtlichen Anforderungen. Statische Systeme bilden die sich ständig verändernde Verkehrssituation nicht mehr korrekt ab.

Ein vertriebsdatenbasiertes EAV hingegen ist ein lebendes System, das mit der Verkehrsentwicklung Schritt hält und so stets aktuell bleibt. Durch die transparente, auf Realzahlen basierende Verteilung fühlen sich alle Beteiligten fair behandelt.“

– Erik Schlegel, EAV-Experte und Projektleiter bei highQ

highQ EAV-Modul: Eine maßgeschneiderte Software-Lösung für Ihre Anforderungen

Aus einer Vielzahl an EAV-Projekten wissen wir, dass es bei der Einführung einer Software zur Einnahmenaufteilung zwei große Herausforderungen gibt.

  • Komplexe Einnahmenaufteilungsvereinbarungen: Um eine faire Verteilung der Einnahmen sicherzustellen, setzen viele Verbünde auf mehrstufige Verfahren mit ergänzenden Sonderregelungen. Deren Umsetzung kann in der Praxis mitunter kompliziert sein.
  • Unvollständige oder fehlerhafte Daten: Falsch formatierte Datensätze, nachträgliche Korrekturen gemeldeter Daten und Nachmeldungen.

 

Beide Punkte haben wir bei der Entwicklung unserer Software berücksichtigt.

  • Daten können übereine Vielzahl möglicher Schnittstellen DSGVO-konform eingelesen werden. Da unsere Software-Lösungen grundsätzlich modular entwickelt wurden und auf die jeweilige Situation anpassbar sind, ist die Integration in jegliche bestehenden Systeme realisierbar.
  • Übliche Fehlerquellen bei den Daten werden durch die automatische Validierung berücksichtigt und für eine nachträgliche Anpassung falsch gemeldeter Daten und Nachmeldungen bietet die Software anwenderfreundliche Standard-Funktionen.
  • Wie bei den Schnittstellen kann auch bei der konkreten Einnahmenaufteilungslogik jegliche Verteilsysteme abgedeckt werden. Die genannten Logiken sind nur beispielhaft zu verstehen. Gerne bilden wir Ihre spezifische Aufteilungslogik im highQ EAV-Modul ab.

Ihre Vorteile mit dem highQ EAV-Modul

  • Komplexe Einnahmeverteillogiken zuverlässig abbilden und selbst dynamische Verfahren auf Basis realer Nachfrage und Beförderungsangebote auf Knopfdruck anwenden.
  • Rohdaten in einem Tool zusammenführen, aufteilen und abrechnen.
  • Saubere Daten durch automatische Validierungsverfahren und Standardprozesse bei Nachmeldungen und Korrekturen fehlerhaft gemeldeter Daten.
  • Transparente Abrechnung durch detaillierte Aufteilungsdatensätze für jeden Beteiligten.
  • Vollwertiges Nebenbuch, in Verbindung mit fare.logiQ, für gesetzeskonforme Abrechnungen nach GoBD (Standard IDW PS 880).

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Sie haben die Wahl: In diesen Varianten erhalten Sie das highQ EAV-Modul

highQ EAV-Modul als eigenständige Lösung

Das highQ EAV-Modul ist ein Standalone-Softwaretool, welches sich problemlos in Ihre bestehenden Systeme integrieren lässt. Über die vorhandenen (z.B. bei TicketOffice) oder maßgeschneiderten Schnittstellen für Ihr Setup setzen Sie ab sofort auf eine einfache, flexible und transparente Einnahmenaufteilung passend zu Ihren individuellen Gegebenheiten.

fare.logiQ – Gesamtlösung Einnahmenmanagement

Das highQ EAV-Modul ist auch als Teil der Einnahmen-Management-Software fare.logiQ erhältlich. Über diese werden sämtliche Beförderungsleistungen (Tickets und Abos) in einer zentralen Datenbank zusammengeführt, verbucht und abgerechnet. Über Schnittstellen ist diese ebenfalls problemlos in bestehende Systeme integrierbar. Jetzt mehr erfahren.

highQ: Über 25 Jahre Erfahrung in Mobilitätslösungen

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung ist highQ Ihr verlässlicher Partner für zukunftsorientierte Mobilitätslösungen. Gemeinsam gestalten wir die Bausteine nachhaltiger Mobilität. Ob hohe technische Anforderungen, neue Funktionalitäten oder gesetzliche Bestimmungen: Dank unserem Expertenteam finden wir die ideale Lösung für Sie.

 

Lassen Sie uns die Zukunft der Mobilität gemeinsam gestalten.

Haben Sie weitere Fragen zur highQ Mobilitätsplattform?
Gerne stehen Ihnen Kai Horn und sein Team für Ihre Fragen zur Verfügung.

Kai Horn
Leiter Marketing und Vertrieb

fon +49 (0) 761 70 60 40
mobil +49 (0) 151 42 88 91 68
email k.horn(at)highQ.de


X

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Step

0761 - 70 60 40