Social Mobility

Social Mobility

Unsere Vision: die Wende zur Social Mobility

Mit den innovativen digitalen Lösungen der highQ MobilitySuite bringen wir die Verkehrswende voran und schaffen eine nachhaltige Mobilität zum Nutzen der Gesellschaft – wir nennen dies Social Mobility. Über eine Mobilitätsplattform auf Basis der highQ MobilitySuite werden die Menschen auf ressourcenschonenden Wegen an ihr Ziel geleitet. Mit ihren offenen, standardisierten Schnittstellen lässt sich die Mobilitätsplattform flexibel an jeden Mobilitätskontext anpassen und ermöglicht Partnern eine einfache Anbindung Ihrer Serviceleistungen, wie z.B. ÖPNV-Routing und -Ticketing, die Einbindung von Car- und Bikesharing, E-Scootern oder Lastenrädern. Mit dem Mobilitätslotsen der Suite, der mytraQ-App, können die vielfältigen Mobilitätsdienstleistungen mit jedem handelsüblichen Smartphone genutzt werden.

Durch den Datenaustausch und die Vernetzung der Verkehrsteilnehmenden, ihrer Fahrzeuge und der Umgebung wird die Mobilität auf ein neues Niveau gehoben. Wesentlich hierfür sind die nahtlose Verbindung von Routenfindung, Reservierung, Buchung und bargeldloser Bezahlung unterschiedlicher Verkehrsangebote sowie ein KI- gestütztes Echtzeitsystem für die Verkehrsplanung, das sich flexibel an jeden Mobilitätskontext anpassen lässt.

Gruppenbezogene statt individueller Optimierung

Über die mytraQ-App erhalten alle Beteiligten individuelle, auf nachhaltige Mobilität ausgerichtete Routenvorschläge, die sich an der aktuellen oder erwarteten Verkehrslage orientieren. Ist beispielsweise Regen angesagt, werden erwartungsgemäß weniger Verkehrsteilnehmende mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, sondern das eigene Auto bevorzugen. Um Staus zu vermeiden schlägt die App deshalb Zeitfenster außerhalb der Stoßzeiten vor oder Alternativrouten mit dem ÖPNV. Dabei werden im Interesse der Social Mobility nicht – wie bei herkömmlichen Navigationslösungen – einzelne Wege optimiert (nach Erkenntnissen aus aktuellen Studien würde dies nur noch mehr Verkehrsprobleme verursachen, z.B. den Verkehr durch Wohngebiete lenken), sondern die Wege einer ganzen Gruppe (z.B. die Mitarbeitenden eines Unternehmens).

Als selbstlernendes System kann die highQ MobilitySuite den Verkehr revolutionieren, indem sie aus vergangenem Schwarmverhalten lernt und die erlernten Strategien KI-gestützt in künftige, sinnvolle Routenvorschläge umsetzt. Die Lösung ist skalierbar, ihre Wirkung steigt mit dem großflächigen Einsatz – je größer die Nutzerbasis, umso nachhaltiger ist der positive Einfluss auf das Klima und die Umwelt.

 

(Kopie 4)

Gerne beraten wir Kommunen und Mobilitätsanbieter zu den in ihrem spezifischen Umfeld bestehenden Möglichkeiten.

 

Weitere Informationen zur Mobilitätsplattform

App für Handyticket

mytraQ

Über den Mobilitätsassistenten mytraQ können Verkehrsteilnehmer über ihr Smartphone direkt auf die Echtzeit-Informationen der Mobilitätsplattform zugreifen. Sie erhalten aktuelle Routen- und Verkehrsmittelempfehlungen sowohl für die individuelle als auch die öffentliche Mobilität – bzw. eine Kombination von beiden. Beispielsweise können Pkw-Nutzer im Fall eines Staus eine alternative Routenempfehlung erhalten oder sie werden auf den nächsten Park-and-Ride-Platz umgeleitet, um von dort ihre Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzusetzen. Ein interoperables, multimodales Ticketing ist ebenfalls integriert, sodass intermodale Fahrtketten direkt aus der App gebucht und bezahlt werden können.

Incentivierung

Zeitmeilen

Das Incentivierungsmodul ist als zusätzliche Funktion in mytraQ integrierbar. Intelligentes, umweltfreundliches Mobilitätsverhalten wird durch Zeitmeilen belohnt, die von den Verkehrsteilnehmern gesammelt und anschließend in Prämien eingetauscht werden können – etwa in Freifahrscheine oder kostenlose Parkzeiten. Auch als Mittel der Kundenbindung und für lokale Marketingaktionen lässt sich die Incentivierung effektiv einsetzen.

Umweltfreundliche Mobilität für Alle

Die Mobilität der Zukunft ist vernetzt und multimodal: Die highQ Mobilitätsplattform ermöglicht eine flexible Kombination unterschiedlicher Verkehrsträger je nach Verkehrslage und Umweltsituation. Sie bietet einen offenen Zugang für große und kleine Verkehrs- und Serviceanbieter, vom städtischen Verkehrsbetrieb über Car- und Bikesharing bis hin zu ergänzenden Dienstleistungen wie der Nutzung von Parkhäusern oder öffentlicher Einrichtungen. Für den Nutzer entsteht so ein verkehrsmittelübergreifendes, ganzheitliches Angebot, das einen echten Anreiz für den Wechsel zu umweltfreundlichen Fortbewegungsmitteln bietet. Die Motivation zum Umstieg kann durch eine Incentivierungskomponente zusätzlich gefördert werden.

 

Im Hintergrundsystem der Mobilitätsplattform werden sämtliche Datenquellen gebündelt:

X

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Step

0761 - 70 60 40


Sehr geehrter Besucher,

diese Seite ist in der gewünschten Sprache leider noch nicht verfügbar.

Bitte wählen Sie, ob Sie auf der aktuellen Seite bleiben möchten, oder auf die englische Startseite weitergeleitet werden möchten.

 

Dear visitor,

the page you are requesting is not yet available in the desired language.

Please choose if you want to stay on the current page, or if you would like to be redirected to the English homepage.